Navigation mit Access Keys

 

Hast du Fragen, Anregungen oder Kritik zu den Produkten von SportMint?

 

Kontakt Formular

Kontakt Informationen
Meine Meinung

Main Content

 

Vitamine für ein sonniges Gemüt: Die besten Tipps gegen Wintermüdigkeit.

Während die einen den Winter lieben, sich auf Weihnachten freuen und gemütlich zuhause vor dem Cheminée kuscheln, graut es den anderen bereits im Spätsommer, wenn die ersten Blätter fallen und die Abende kürzer werden: Der Herbst kommt, danach der Winter, und mit ihm die Müdigkeit und die Antriebslosigkeit, irgendetwas dagegen zu unternehmen. Die Ursachen für dieses Stimmungstief sind auf der ganzen Welt dieselben: Licht- und Vitaminmangel.

So wird Vitamin D durch Sonneneinstrahlung in der Haut gebildet – da im Winter die Sonne weniger lang scheint und wir mehr Zeit drinnen verbringen, sind wir unterversorgt und der Vitamin-D-Mangel macht uns müde, antriebslos und schlecht gelaunt. Aber auch andere Vitamine fehlen uns im Winter: Im Sommer ist das Früchte- und Gemüseangebot viel grösser, wir essen häufiger frische Sachen und ernähren uns grundsätzlich besser und vielseitiger. So kann es sein, dass unsere Vitamin-C-Speicher fast leer sind, wenn draussen der Schnee fällt, und wir uns kränklich und müde fühlen, während die Flocken vor dem Fenster wirbeln.

Jetzt aber genug geredet – da lässt sich doch sicher was dagegen unternehmen? Auf jeden Fall! Wir zeigen dir, wie du happy durch den Herbst und zufrieden durch den Winter kommst – hier unsere fünf Lieblingstipps:

 
 

Tipp Nr. 1:

Vitamine, Vitamine, Vitamine!

 Achte dich im Winter besonders auf eine gesunde Ernährung mit vielen Vitaminen und Mineralstoffen. Frisches Wintergemüse (zum Beispiel Lauch, Randen, Kürbis, Sellerie oder Rüebli) liefert euch viele gesunde Nährstoffe, die für gute Laune sorgen. Vitamin C nehmt ihr am besten in Form von Zitrusfrüchten, Peperoni oder auch Federkohl zu euch. Fisch, Milchprodukte und Eier sind perfekte Vitamin-D-Lieferanten. Unser Extra-Tipp: Die Produkte von SportMint sind ebenfalls reich an Vitaminen – so versorgen euch die SportMint Toffees mit Vitamin C und die SportMint Paintballs mit Vitamin D! Damit seid ihr auch zwischen den Mahlzeiten immer gut mit Vitaminen eingedeckt.

 
 

Tipp Nr. 2:

Raus mit dir!

Nie ist frische Luft und Bewegung so wichtig wie im Winter. Das wenige Sonnenlicht, das in der kalten Jahreszeit vorhanden ist, holst du dir zum Beispiel bei einem kurzen Spaziergang in der Mittagspause – schon eine halbe Stunde reicht, dass deine Vitamin-D-Produktion in die Gänge kommt! Und dass Bewegung der Psyche gut tut, gilt natürlich fürs ganze Jahr.

 
 
 

Tipp Nr. 3:

Wie wärs mit Lichttherapie?

Die Bestrahlung mit künstlichem Licht hat sich als hocheffizient gegen Winterdepression erwiesen: Studien zeigen, dass bis zu 80% der betroffenen Personen bei regelmässiger Lichttherapie keinerlei Symptome einer saisonalen Depression mehr zeigen. Wichtig dabei ist, dass ihr euch täglich während mindestens 30 Minuten mit minimal 2500 Lux bestrahlen lässt ­– am besten morgens, denn Lichttherapie kann abends zu Einschlafproblemen führen. Sogenannte Tageslichtlampen findet ihr im gut sortierten Elektrofachhandel.

 
 

Tipp Nr. 4:

Bunt is the new black.

Auch wenns banal klingen mag: Farben helfen gegen Traurigkeit – die positive Wirkung von warmen Farben spielt zum Beispiel in der Farbtherapie eine grosse Rolle. Besonders Rot, Orange und Gelb verschaffen uns ein wohliges Gefühl. Das heisst also: Zieh dich bunt an, dekoriere dein Zuhause mit farbigen Blumensträussen und kauf dir ein knallrotes Kissen fürs Sofa – du wirst sehen, dass es funktioniert! Oder wie wärs mit einer in Sonnengelb gestrichenen Wand im Wohnzimmer? Bestimmt fallen dir noch mehr Tricks ein, wie du deinen Alltag bunt machen kannst.

 
 
 

Tipp Nr. 5:

Mmh, hier riechts aber gut!

Auch Aromen können unsere Stimmung positiv beeinflussen: Riechen ist besonders eng mit dem Emotionszentrum im Hirn verbunden. Deshalb: Nutze die Wirksamkeit der Düfte, nimm dir Zeit beim Essen und – vor allem – geniesse! Je mehr Freude wir an Düften und Aromen haben, umso besser tut dies unserem Gemüt. Studien haben gezeigt, dass Zitrusdüfte sich am besten für ein wohliges Gefühl eignen: Ein paar aufgeschnittene Zitronen, Orangen und Mandarinen auf einem schönen Teller angerichtet versüssen uns so auf ganz besondere Weise den Abend. Extratipp für zwischendurch: SportMint Paintballs schmecken ebenfalls herrlich nach Zitrusfrüchten – und verschaffen dir gleichzeitig den passenden Vitaminboost!